Simone & Bernhard Ueberwasser: Language, Technology, Photography and more ...

In unserem Blog berichten wir über Dinge, die uns auffallen, amüsieren oder betrüben. Mehr Informationen zu Simones linguistischen Aktivitäten gibt es in der oberen Navigationsleiste.

The Potential for Miscommunication Using Emoji

The Potential for Miscommunication Using Emoji

The Blogspektrogramm links to an interresting article today, that shows how emojis can lead to misunderstanding. Or do you think that these emojis express the same feeling:

emoji missunderstanding

Check out the full article for more information.

Markiert in:
Bewerte diesen Beitrag:
0
47 Hits
0 Kommentare

Gebärdensprachbezeichnungen für Politiker

Gebärdensprachbezeichnungen für Politiker

Der Tagesanzeiger bringt uns heute die ASL-Zeichen für Politiker näher. Nur schade, dass sie neben Trump und Sanders einige deutsche Politiker bringen statt in die Schweiz zu schauen. Meine Favoriten hier sind die Zeichen für Blocher und Couchepin.

Ansonsten wäre etwas mehr Information zum Thema (z.B. verschiedene Sprachen und so) auch nicht schlecht. Immerhin zitieren sie Anatol Stefanowitch und nehmen somit etwas Polemik raus.

Markiert in:
Bewerte diesen Beitrag:
0
61 Hits
0 Kommentare

Elk Voordeel Heb Z’n Nadeel

Elk Voordeel Heb Z’n Nadeel

ik was de afgelopen tien jaar niet te gek op Johan Cruijff van wegen zijn (volgens mij) overdreven kritiek op de elftaal. Maar zijn uitspraken zijn echte legendarisch. RIP, Johan Cruijff.

Markiert in:
Bewerte diesen Beitrag:
0
109 Hits
0 Kommentare

Geschichten erzählen mit Emojis

Geschichten erzählen mit Emojis

Roger Federer macht's vor: Man kann ganze Geschichten erzählen mit Emojis:

EmojisFederer

Wer eine Uebersetzung Interpretation braucht, findet sie im Tagesanzeiger.

Markiert in:
Bewerte diesen Beitrag:
0
242 Hits
0 Kommentare

Statistik gegen Ängste

Statistik gegen Ängste

Ausländerkriminalität, Hacker-Angriffe, wir haben Angst. Und dann kommen Statistiker und zeigen uns, dass Eichhörnchen gefährlicher sind als Hacker und dass Bildung wichtiger ist als Nationalität. Doch der Reihe nach.

Der Spiegel erzählt uns heute:

Eine neue Website macht mit einem Augenzwinkern auf eine bislang unterschätzte Gefahr für Stromnetze aufmerksam. Weltweit 623 Angriffe habe man schon Eichhörnchen zuschreiben können, heißt es […]. Hingegen gab es erst eine einzige erfolgreiche Infrastruktur-Attacke eines Staates. 

Wichtiger und interessanter finde ich den Artikel in der NZZ:

Analysen zeigen, dass unter Kontrolle einiger Statusmerkmale wie Bildung, berufliche Stellung und familiäre Situation kaum Unterschiede zwischen den Kriminalitätsraten von Ausländern und Schweizern bestehen. 

Den ersten Artikel kann man abhacken unter witzig, den zweiten sollte man lesen. Es lebe die Statistk.

Markiert in:
Bewerte diesen Beitrag:
0
289 Hits
0 Kommentare